Maria ist mein Name und eines meiner Hobbys ist kochen und backen - neue Rezepte ausprobieren und in der Küche zu experimentieren.

Eine große Herausforderung für mich war, als ich anfing vegan zu leben und zu kochen. Ich lernte viele ganz neue Produkte kennen und genießen.  Um die vielfältige vegane Kost zu unterstreichen, teile ich mit euch auf dieser Seite meine Rezepte.

Leben und leben lassen ist meine Lebenseinstellung!

 

 

Rezepte


27.9.2017

Zwetschken Streusel Kuchen

 

Zutaten für ein Blech:

 

380 ml pflanzliche Milch

 

1 Würfel Germ (Hefe)

 

50 g Margarine

 

50 g Zucker

 

1 Prise Salz

 

1 P. Vanillezucker

 

400 g Mehl

  

Zwetschken (ca. ½ kg)

 

 

Streusel:

 

200 g Mehl

 

110 g Margarine (Alsan)

 

100 g Nüsse gerieben

 

120 g Zucker

 

1 TL Zimt

  

Zubereitung:

 

Milch erwärmen, Germ (Hefe) darin auflösen, zerlassene Margarine dazu und 10 Minuten

stehen lassen. Dann alle weitere Zutaten dazugeben und mit dem Mixer kurz verrühren, es entsteht eine sehr klebrige Masse. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen, halbierte oder geviertelte Zwetschken darauf verteilen und halbe Stunde zugedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit Streusel zubereiten: alle Zutaten verkneten, bis ein bröseliger Teig entsteht.

 

Streusel auf dem Zwetschken verteilen und im vorgeheizten Backrohr (Ober- und Unterhitze 180 Grad C) ca. 30 Minuten backen.

 


20.2.2016

Bechermuffins

Becher = ca. 250 ml

 

 

Zutaten

 

2/3 Becher Rosinen (am besten Rumrosinen)

 

1 Leinsamenei = 1 EL gemahlener Leinsamen, 3 EL warmes Wasser

 

1 Becher Mehl

 

1 Becher gemahlene Nüsse oder Mandeln

 

2/3 Becher getrocknete Cranberries (oder beliebige kleingeschnittene Trockenfrüchte)

 

1 EL Orangenschale

 

1 TL Zimt

 

1 TL Natron

 

2 TL Backpulver

 

1 Prise Salz

 

1/4 Becher Zucker

 

150 g weiche Alsan

 

1 Becher Sojajogurt mit oder ohne Früchte

 

etwas Staubzucker

 

 

Zubereitung

Entweder fertige Rumrosinen verwenden oder Rosinen mit Rum einige Stunden ziehen lassen. Backofen auf 180 ° C vorheizen, Ober-/Unterhitze

Für das Leinsamenei: 1 EL gemahlene Leinsamen mit 3 EL warmen Wasser in einer großen Schüssel vermischen und zur Seite stellen, 15 Minuten quellen lassen.In einer zweiten Schüssel Mehl, Nüsse oder Mandeln, getrocknete Cranberries (oder andere Früchte), Orangenschale, Zimt, Natron, Backpulver und Salz mischen.

Wenn das Leinsamenei fertig ist, Margarine, Zucker und Joghurt dazu und mit dem Mixer gut aufschlagen. Rumrosinen mit Kochlöffel unterrühren. Die Mischung der trockenen Zutaten dazu und so lange mischen, bis der Teig zusammenhält. In gefettete Muffinformen füllen, 20-25 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

 

Download
Bechermuffins.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.9 KB

7.2.2016

Piccata milanese vegan

für 4 Personen

 

 

Zutaten

 

250g Tomaten

 

1 Zwiebel

 

1-2 Knoblauchzehen

 

1 Dose Tomaten, stückig

 

Tomatenmark

 

Zucker, Salz, Pfeffer, Suppenwürze, Basilikum

 

Schuss Obers

 

Öl

 

 

8 Seitan-Filets

 

ca. 1/8 l pflanzliche Milch

 

Mehl, Salz, je 1 kleiner Löffel Senf und Sojasauce

 

Semmelbrösel, etwa 100 g veganer geriebener Käse

 

Öl

 

 

etwa 400 – 500 g Spaghetti

 

Tomaten in Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch fein würfeln und in Öl anbraten, Tomatenmark zugeben und ein wenig weiter braten. Beide Tomatensorten zugeben, wenn nötig etwas Wasser und Suppenwürze dazu und 10 min köcheln lassen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, Basilikum und Obers abschmecken.

Pflanzliche Milch mit Mehl, Salz, Sojasauce und Senf zu einer dicklichen Mischung verrühren, die Seitan-Filets darin wenden, anschließend mit Semmelbrösel – vermischt mit geriebenen „Käse“ - panieren. Die Filets in heißem Öl ausbacken.

Spaghetti bißfest kochen und alles zusammen anrichten.

Guten Appetit!

Download
Piccata milanese vegan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.0 KB

5.2.2016

Marias Gemüsesoß

4 Personen

 

 

 Zutaten

 

1 Stange Lauch

 

2-3 Karotten

 

2 große oder 4 kleine Kartoffel

 

200 g Räuchertofu (stark geräuchert)

 

50 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, kleingeschnitten

 

Suppenwürze

 

ca. ¼ l pflanzliche Milch

 

1/8 l oder etwas mehr Sojaobers

 

Senf

 

1 EL Sojasauce

 

2 EL Mandelmus

 

2 EL Hefeflocken

 

Knoblauchpulver, Pfeffer, Salz, Kräuter

 

Öl

 

Zubereitung

Räuchertofu grob reiben und in etwas Öl anbraten, zur Seite stellen. Kartoffel schälen und reiben, Karotten und Lauch putzen, klein schneiden. Öl erhitzen, Lauch und Karotten darin rösten, Kartoffel beimengen, mit Milch und Obers aufgießen, Suppenwürze, Senf, Sojasauce zugeben und etwa 5-10 Minuten köcheln lassen. Räuchertofu, Mandelmus und Hefeflocken einrühren, Gewürze dazu und abschmecken.

 

Diese Soß passt gut auf Nudeln jeder Art oder Tortellini etc.

Guten Appetit!

 

Download
Marias Gemüsesoß.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.4 KB

                                                                                                                                                                                                 23.1.2016

vegane Hascheeknödel mit Sauerkraut

Rezept Kartoffelknödel

 

 Zutaten

 

1 kg mehlige Kartoffel

 

100 g Grieß

 

100 g Stärkemehl

 

Salz

 

50g Räuchertofu

 

50 g Grünkern, geschrotet

 

1 Zwiebel

 

Petersilie, Salz, Pfeffer, Majoran, Öl

 

Zubereitung

Kartoffel kochen, schälen und fein zerstampfen, etwas auskühlen lassen, Grieß, Stärkemehl und Salz dazu, gut verkneten, zur Seite stellen.

Grünkern schroten, diesen mit etwas Öl in einem Topf anrösten und mit 100 g Wasser aufgießen und weich kochen lassen. Zwiebel schälen, klein schneiden, Räuchertofu fein reiben, beides in Öl anrösten, würzen und weichen Grünkern dazu, abschmecken und auskühlen lassen.

Mit feuchten Händen Teig zu Knödel formen und in die Mitte etwas Fülle geben und wieder mit Teig verschließen. Die Knödel in kochendes Wasser geben und bei schwacher Hitze ca. 10 min ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit Schaumlöffel herausgeben und auf Sauerkraut servieren!

 

Rezept Sauerkraut

 

Zutaten

 

½ kg Sauerkraut

 

1 Zwiebel, kleine Knoblauchzehe, Öl

 

½ Suppenwürfel

 

2 dag Alsan, 2 dag Mehl

 

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden und in Öl anrösten, Sauerkraut dazu und mit etwas Wasser aufgießen, Suppenwürfel dazu und aufkochen. In der Zwischenzeit Alsan in einem kleinen Topf schmelzen, Mehl dazu und anschwitzen, zum Sauerkraut geben und kurz aufkochen, mit Gewürzen abschmecken.

Download
Hascheeknödel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.9 KB

19.1.2016

Pestostangerl

Zutaten
Germteig
250 g Mehl
1⁄2 PäckchenTrockengerm oder 1⁄2 Würfel frische Germ
125 ml Wasser
2 EL Öl
1 TL Salz
etwas Zucker
etwas Sojacuisine und optional veganen Streukäse


Bärlauchpesto
150 g Bärlauch
65 g Cashewnüsse
2 EL Sonnenblumenkerne
2 EL Hefeflocken
1 – 2 TL Salz
1 EL Zitronensaft
ca. 150 ml Olivenöl
oder veganes Pesto nach Wahl


Zubereitung Pesto
Bärlauch waschen, Cashewnüsse und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett etwas rösten, alle Zutaten im Mixer fein zerkleinern. In Gläser abfüllen, ein wenig Olivenöl obenauf und kühl lagern (im Kühlschrank hält es wochenlang).


Zubereitung Stangerl
Alle Zutaten des Teiges verkneten und 30 Minuten gehen lassen. Auf bemehlter Fläche zu einem Rechteck ausrollen, dünn mit Pesto bestreichen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden. Jeden Streifen in sich drehen und auf ein mit Backpapierausgelegtes Backblech geben. Mit Sojacuisine bestreichen und eventuell mit veganen Streukäse bestreuen. Bei 180 °C Umluft ca. 15 – 20 Minuten backen.
Guten Appetit!

 

 

Download
Pestostangerl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.5 KB

                                                                                                                                                                                                                                     18.1.2016

Karottenhörnchen

Zutaten
200 g Karotten
300 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Alsan
Holunder- oder Zwetschkenmarmelade
Zimt
Staubzucker


Zubereitung
Karotten schälen und fein reiben, Alsan in feine Stückchen schneiden und mit Mehl und Backpulver zu einen glatten Teig verkneten. Etwa eine Stunde kühl rasten lassen. Backrohr auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.
Teig halbieren und Teighälften auf bemehlter Oberfläche rund ausrollen, mit Marmelade bestreichen, ein wenig Zimt darüber streuen und wie eine Pizza je in ca. 16 Stücke schneiden. Jedes Dreieck von der Basis her aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 25 Minuten backen. Mit Staubzucker bestreuen.
Guten Appetit!

Download
Karottenhörnchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.2 KB